closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Am Tegernsee bei Regen

Schöne Aussichten bei trübem Wetter – das Tegernseer Tal im Regen entdecken

Wenn es draußen recht grau und ungemütlich ist, und die Schlechtwetterfront mal wieder übers Tal fegt, ist noch lange nicht Hopfen und Malz verloren, wie der Bayer so schön sagt. Auch im Regen hat das Tegernseer Tal so einiges zu bieten und lässt erst gar keine trübe Stimmung aufkommen. Zugegeben, zur Haustüre hinaus muss man dafür schon, aber dann gehts gleich wieder ins Trockene – ins Museum, in die Sauna, ins Bad… Wenn das mal kein Grund ist, dem Wetter ein Schnäppchen zu schlagen!

Hier einige Tipps:

Vor 12 Uhr sollte man schon in den Tag starten, wenn man das zünftige Weißwurstfrühstück im Tegernseer Bräustüberl in der Stadt Tegernsee noch mitbekommen will. Das hebt die Laune. Anschließend warten die ehemalige Klosterkirche St. Quirin mit den Fresken von Hans-Georg Asam sowie das Grafik- und Karikaturmuseum Olaf-Gulbransson mit wechselnden Ausstellungen auf eine Besichtigung. Wer begeisterter Anhänger Ludwig Thomas ist, sollte sich auch auf keinen Fall das 1907 erbaute Haus „Die Tuften“ entgehen lassen, wo der bayerische Dichter bis zu seinem Tod 1921 lebte. Die Besichtigung der Wohnräume im Erdgeschoss sowie des Studierzimmers mit Bibliothek im Obergeschoß ist ausschließlich nach vorheriger Anmeldung möglich. Das Museum Tegernseer Tal - Kultur und Geschichte gibt Einblicke in das Kulturschaffen und das Leben in einer der traditionsreichsten Regionen Altbayerns seit der Klostergründung vor über 1250 Jahren bis ins 20. Jahrhundert. Ausklingen lassen kann man den Tag dann in der Tegernseer Seesauna.

Wer lieber gleich von Anfang an weniger Programm auf dem Tagesplan möchte, kann die Süßwasser-Fische im Aquadome-Aquarium beobachten und sich dabei herrlich entspannen. In Bad Wiessee gibt es übrigens auch ein Casino, in dem die Besucher an neun Roulette-, vier Black Jack- und zwei Pokertischen sowie an mehreren Spielautomaten ihr Glück wagen können. Mindestens genauso aufregend geht es in der Spiel- und Sportarena in Bad Wiessee zu: Kleine wie große Abenteurer können sich hier bei schlechtem Wetter reichlich austoben. Im größten Indoor Sportpark im Oberland gibt es ein breites Angebot, vom Kleinkindbereich mit Hüpfburg und Spiellandschaft über Trampolinanlage und Kartbahn für Jugendliche bis hin zu verschiedenen Sportarten wie Soccer oder Tennis für Erwachsene. Da vergeht der Regentag wie im Flug…

Oder wie wäre es mit einem Besuch im Heimatmuseum in Gmund? Das alte Jagerhaus hat Tradition und gibt einen Einblick in vergangenes Leben.

In Rottach-Egern wartet das Kutschen-, Wagen- und Schlittenmuseum mit einer Themenvielfalt rund um das beliebte Reittier auf neue Besucher. Wen bei soviel Nass jedoch gar noch nach mehr dürstet, der macht am besten einen Ausflug zu den Rottacher Wasserfällen. Von der Mautstelle Enterrottach aus ist man nach gut 20-30 Minuten Wanderung durch den geschützten Wald am Ziel. Festes Schuhwerk und wasserdichte Kleidung sind allerdings empfehlenswert.

Und wen bei soviel Angebot jetzt immer noch der innere Schweinehund im Hause hält, der wartet eben auf schönes Wetter!

Nach oben



loading

Passende Unterkünfte werden gesucht!
Diese Abfrage kann bis zu 30 Sekunden dauern.