closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Trail for Health Nord

1 Woche Gratisurlaub

Beteiligen Sie sich an der Jungbrunnen-BERG-Studie und nehmen Sie so eine Woche kostenlosen Urlaub in Anspruch!

Mit zunehmendem Alter nimmt die Stärke unseres Immunsystems ab. Das heißt Abwehrmechanismen gegen Erreger funktionieren nicht mehr so effektiv. Gangunsicherheiten und ein verringertes Gleichgewicht erhöhen zudem das Sturzrisiko im Alter. In der Jungbrunnen-BERG-Studie soll untersucht werden, ob Badetherapie und gezielte Bewegungstherapie das Immunsystem und das Gleichgewicht von älteren Menschen stärken können.
Die Studie wird im Rahmen des EU-Interreg Projektes „Trail for Health Nord“ von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg gemeinsam mit den Regionen Abtenau, Bad Reichenhall und Tegernsee durchgeführt. Die Studie wird zu mehreren Zeitpunkten in allen drei Regionen stattfinden. Insgesamt werden rund 140 Personen an der Jungbrunnenstudie teilnehmen. Alle Teilnehmer erhalten im Rahmen der Studie einen kostenlosen siebentägigen Urlaub am Tegernsee, in Bad Reichenhall oder in Abtenau.

Wer kann teilnehmen?

  • Personen im Alter von 65-85 Jahren
  • Personen die moderate Wandertouren (3-5h) unternehmen können
  • Personen die an einer typischen Alterserkrankung leiden (Bluthochdruck, Osteoporose, Diabetes Typ 2, Arthrose)

Trail for Health Nord

Im Interreg Österreich-Bayern 2014-2020 Projekt Trail for Health Nord haben sich Forschungseinrichtungen, touristische Regionen und eine Transferorganisation zusammengeschlossen um gemeinsam neue grenzüberschreitende, gesundheitstouristische Konzepte zu entwickeln.

Die steigende Urbanisierung, der Verlust an Naturerleben, der demografische Wandel sowie der Anstieg von Zivilisationserkrankungen führen zu einer steigenden Nachfrage im Gesundheitstourismus. Daraus ergeben sich für den (Vor-)Alpenraum mit seinen gesundheitsbezogenen Naturraum-Potenzialen und natürlichen Heilressourcen große Profilierungschancen.

Diese natürlichen Heilressourcen und Naturraumpotenziale bilden im Projekt Trail for Health Nord die Basis für eine nachhaltige grenzüberschreitende gesundheitstouristische Regionalentwicklung. Dazu schließen sich die touristischen Regionen Bad Reichenhall,Tegernsee/Bad Wiessee und Tennengau/ Abtenau mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, der ITG Salzburg, der Hochschule München und der Ludwigs-Maximilians Universität München zusammen, um entlang der Ressourcen Heilwasser und Naturraum neue evidenzbasierte gesundheitstouristische Produkte & Dienstleistungsketten für die wachsende Zielgruppe der älteren Menschen zu entwickeln.

BERG – Die Jungbrunnenstudie

  • Balneotherapy and Exercise for the Rejuvenation of a Geriatric Population
  • Stärkung des Immunsystems und Revitalisierung der Best Ager durch Balneotherapie und Bewegungstraining

Weitere Infos

 Das Universitätsinstituts für Ecomedicine der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität wird im Rahmen des Projektes eine klinische Studie in den drei Regionen durchführen. Ziel dieser klinischen Studie ist es, die potentielle Wirksamkeit der natürlichen Gesundheitsressourcen mit wissenschaftlichen Methoden zu untersuchen und so die Grundlage für die evidenzbasierte gesundheitstouristische Produktentwicklung  zu schaffen.

Weitere Projektbestandteile

Durch ein Fachkräftekonzept für touristische Betriebe mit Fokus auf Mitarbeiterqualifikation und -bindung der Hochschule München und eine Vernetzungs- und Wissenstransferoffensive der ITG Salzburg solle der evidenzbasierte Gesundheitstourismus im Programmraum weiterentwickelt und gestärkt werden. Weitere wichtige Aspekte der touristischen Destinationsentwicklung wie die Auswirkungen des Klimawandels werden im Projekt durch die LMU München untersucht und in das Regionalentwicklungskonzept integriert.

Laufzeit: 2015-2018

Projektvolumen 1.08 Mio €

Förderquote 75%

www.trail-for-health.com

Nach oben


Nach oben


Das könnte Sie auch interessieren

loading

Passende Unterkünfte werden gesucht!
Diese Abfrage kann bis zu 30 Sekunden dauern.