closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Touren

Leeberg Höhenweg

mittel
13,3 km
459 m
459 m
4:0 h
724 m
866 m
Vom Bahnhof Tegernsee über die Bahnhofstraße südlich abwärts zum Steinmetzplatz. Man folgt dem "Leeberghöhenweg" links aufwärts und Richtung "Großes Paraplui/Stielerdenkmal" nach rechts. Wir wandern am Denkmal vorbei hinauf zum Pavillon. Von dort östlich weiter zu einem Sträßchen. Kurz rechts abwärts und immer der Bezeichnung „Höhenweg/Schwaighof" entlang. Am Leeberghof vorbei, und schon ist man draußen im Bergwald. Immer dem Höhenweg, der mit 510 deutlich bezeichnet ist und nicht mehr verfehlt werden kann, nach. Nach einem Gefällestück kommen wir zu einer Wegverzweigung.
Rechts abwärts (Ww. "Rottach/Schwaighof") kommt man zu einem Parkplatz. Von dort dem Weg nach rechts folgen und bei der Verzweigung links abbiegen (Riedersteinstraße). Abwärts, bis wiederum nach links ein geteerter Weg abzweigt ("Tuften"). Hier würde man mit wenigen Schritten das Ludwig-Thoma-Haus erreichen. Wer sich für eine Besichtigung interessiert: Informationen über die Tourist-Information Tegernsee. Wir folgen weiter der Straße, das uns direkt zur B 307 bringt. Dieser links (Südwesten) entlang, über die Rottach und rechts der Tafel "Egern" nach (Seestraße).
Wem das noch nicht reicht, kann den Leeberghöhenweg noch ein bisschen verlängern: Wo es ab dem Ww. "Rottach/ Schwaighof" rechts abwärts geht, der Beschilderung "Höhenweg Rottach-Berg" folgen. Nach einer Steigung geht es relativ steil abwärts, ehe der Weg wieder ein echter "Höhenweg" wird und ganz bequem verläuft. Zuletzt mit ein paar Kurven hinunter und hinaus auf die Wiesen. Nach links Abzweigung zum Cafe "Angermaier". Geradeaus weiter geht's zum ehemaligen Gasthaus "Kalkofen". Hier trifft man auch auf die Rottach, an der entlang Spazier-/Radwege führen. Am Sportplatz vorbei und bis zur übernächsten Brücke. Wenn man dort rechts aufwärts geht, trifft man nach wenigen Minuten auf den oben genannten Parkplatz. Wer gleich hinaus möchte zum See, folgt dem "Ludwig-Thoma-Weg" an der Rottach entlang zur B 307.
In Egern lohnt ein Verweil; die Pfarrkirche St. Laurentius birgt nicht nur ein Hochaltarbild von Hans Georg Asam sowie feinsten Miesbacher Stuck, sondern im rechten Seitenaltar auch das Gnadenbild 'Unsere Liebe Frau von Egern' aus dem 15. Jahrhundert.
Über die Sommermonate, also von Mai bis Oktober bei guter Witterung, bietet sich nun ein origineller Rückweg nach Tegernsee an. Der 'Überführer' bringt Sie mit seinem Kahn zur Point und einfach am See entlang zurück zum Ausgangspunkt. Falls der Überführer nicht verkehrt, schlendert man gemütlich am See (ein Stück entlang der Hauptstraße) zurück nach Tegernsee oder nimmt alternativ eines der zahlreichen Schiffe der Bayerischen Seenschifffahrt zurück nach Tegernsee.

Eigenschaften


aussichtsreich
mit ÖPNV-Anbindung
Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 und B307 nach Tegernsee

Startpunkt der Tour

Tegernsee

Parken

Tegernsee Bahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Tegernsee

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee

Autor: Holger Wernet

loading

Passende Unterkünfte werden gesucht!
Diese Abfrage kann bis zu 30 Sekunden dauern.