closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Kabarett & Kleinkunst in Tegernsee

KELLER STEFF - „Solo & Unplugged“

 „Keller Steff“ kommt mit seinem Soloprogramm nach Tegernsee

„Damit nix passiert, braucht´s an Bulldogfahrer": Begonnen hat die Karriere von „Keller „Damit nix passiert, braucht´s an Bulldogfahrer": Begonnen hat die Karriere von „Keller Steff“ 2008 als Bulldogfahrer, damals noch im Vorprogramm bei der legendären Bulldog-EM-Tournee von „LaBrassBanda“ nach Wien. Mittlerweile ist der „Keller Steff“ als Solo-Künstler wie auch mit seiner Band oder als einer der „3 Männer nur mit Gitarre“ wegen seiner unverwechselbaren bayerischen Mundart aus der regionalen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Wenn der Steff auf die Bühne kommt, seine Geschichten und Lieder aus der Heimat vorträgt, muss man auf alles gefasst sein: Eine lustige und wirre Mischung aus Chaos, Irrsinn, Liedermacherei und Spontanität, mit der er das Publikum auch bei seinem Auftritt am Sonntag, 9. April, um 19 Uhr im Ludwig-Thoma-Saal in Tegernsee wieder für sich gewinnen will.

Der „Keller Steff“ steht für Alpenrock aus dem Chiemgau mit Gitarre und Mundharmonika – lässig und mit unverblümt schnittigen Mundarttexten beschreibt er unterhaltsame Episoden aus dem ländlichen Alltagsleben, die das bayerische Gemüt nur allzu gut widerspiegeln. Für das Publikum in Mauern ist er kein Unbekannter. Bei seinen Auftritten mit den „3 Männern“ - Roland Hefter und Michi Dietmayr - sorgte er mit seiner Spielfreude und enormen Bühnenpräsenz für Begeisterung. Dass soll auch bei seiner Solo-Tour 2016 nicht anders sein. Fetzige und lustige Songs, aber auch leise und nachdenkliche Töne sind dabei und zwischen den Liedern gibt es Anekdoten mit hohem Unterhaltungsfaktor: „Do soagt da Hackschnitzl - Biber zum Oachkoada: "Konnst du ah scho a Liadl?“. Der Steff singt über Dinge, die ihm passiert sind, die ihn beschäftigen, die ihn ärgern oder freuen.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Tegernsee unter Tel.: 08022 - 9273860 oder direkt online im Webshop

Veranstaltungsdaten:
KELLER STEFF - „Solo & Unplugged“
Sonntag, 9.4.2017 (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr)
Tegernsee, Ludwig-Thoma-Saal


LUKE DIMON - "Mystika"

Der junge Münchner erreichte schon im Alter von 21 Jahren die höchsten Auszeichnungen der Zauberkünstler: er ist Magier des Jahres, amtierender Deutscher Meister der Zauberkunst und Grand-Prix-Sieger der Magie! Er gilt als der Senkrechtstarter der Magierszene und gehört bereits jetzt schon zu den erfolgreichsten Zauberkünstlern Europas.

Mit seinen fingerfertigen Darbietungen, perfekter Choreografie der Hände und einem Augenzwinkern begeisterte Luke Dimon nicht nur die Fachjuroren, sondern auch unzählige Zuschauer in ganz Europa. Auch die Medien reißen sich um den jungen Magier, der mittlerweile bei zahlreichen TV-Auftritten begeistern konnte (u.a. ARD, SAT 1, ProSieben, NDR-Talkshow, BR, MDR). Zudem zählen viele bekannte Unternehmen, Hotels, Varietés und Theaterbühnen zu seinen Referenzen.

Inzwischen füllt er mit seinen Auftritten die renommiertesten Theater der Nation, wie das Prinzregententheater München, das Schloss München, das GOP Varieté, die Stadthalle Erding, das Congresszentrum Saarbrücken, die Stadthallen in Memmingen und Sindelfingen, das E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg, das berühmte Pantheon in Bonn oder regelmäßig das Schmidts Tivoli in Hamburg.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Tegernsee unter Tel.: 08022 - 9273860 oder direkt online im Webshop

Veranstaltungsdaten:
LUKE DIMON - "Mystika"
Samstag, 22. April 2017
Tegernsee, Ludwig-Thoma-Saal
Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Nach oben


CONNY & DIE SONNTAGSFAHRER

Über eine „Zeitreise-App“ landet Straßenmusiker Freddy mitten im Deutschland der 50er-Jahre. Auf den Straßen unzählige VW Käfer, in der Mode Petticoat, im Wohnzimmer Nierentisch, im Fernsehen schwarzweiß, Italien als liebstes Urlaubsziel und im Radio deutsche Schlager mit romantischsehnsuchtsvollen Texten. Es ist die Zeit der Wirtschaftswunder und landesweiten Aufbruchstimmung.

Mit „Komm ein bisschen mit nach Italien“ begeistern „Conny & die Sonntagsfahrer“ ein Publikum quer durch alle Altersschichten. Authentisch, voller Spielfreude und mit viel Liebe zum Original spielen sich die vier Musiker in die Herzen ihrer Fans, deren Zahl mit jedem Auftritt wächst.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Tegernsee unter Tel.: 08022 - 9273860 oder direkt online im Webshop

Veranstaltungsdaten:
CONNY & DIE SONNTAGSFAHRER
Sonntag, 30. April 2017
Tegernsee, Ludwig-Thoma-Saal
Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr

Nach oben


CHRISTINE EIXENBERGER - „Lernbelästigung“

ACHTUNG: krankheitsbedingt verschoben auf FREITAG, 12. MAI

Auch in ihrem zweiten Solo-Programm holt die Schlierseer Kabarettistin Christine Eixenberger ihr wahres Leben auf die Bühne. Das Staatsexamen ist geschafft, nun muss sie sich als Referendarin durch den Bildungsdschungel kämpfen, als Teamchefin einer Mannschaft von 23 Rotzlöffeln, die mit einem Bein noch im Sandkasten, mit dem anderen schon in der Pubertät stecken. Und im Unterholz lauern die PISA-Prüfer, DAX-Unternehmen schürfen nach Humankapital, und das alles in Christines beschaulicher Grundschule. Am Ende der 4. Klasse wartet der Übertritt, und die Eltern fordern schon zähnefletschend "Gymnasium!", das Ministerium empfiehlt Gruppenpädagogik,
Schulbusfahrer Sepp hingegen "a Trumm Fotzen, scho rein prophylaktisch". Kommen Sie, staunen Sie, Eltern, Kinder, Sensationen.

War in ihrem ersten erfolgreichen Bühnensolo "Ballkontakt" noch der Fußballplatz das bevorzugte Forschungsterrain, so gerät in "Lernbelästigung" die Grundschule zum Hexenkessel der gesellschaflichen Emotionen. Hier ist der Kunde König, hier regieren die Schüler, den Elterngenerationen zum Trotz, und so mancher Kindermund tut die sprichwörtliche Wahrheit kund. Während Politiker und Wirtschafsverbände sich ins abstrakte Bildungslatein faseln, begegnet der Zuschauer in Christine Eixenbergers neuem Soloprogramm ausgesprochen konkreten Lausbuam und –dirndln, die auf ihre ganz eigene unverfälschte Weise den Erwachsenen den Spiegel vorhalten. Und freilich wird nicht nur fleißig gelernt, sondern auch gesungen: In ihren Liedern lehrt Frau Eixenberger ihrem Publikum das Lehrereinmaleins, und aus Mozart-Melodien wird kindgerechter Gangster-Rap. Auch die Lehrerin selbst bleibt von Lernbelästigungen nicht verschont: Als Single unter Muttertieren bleibt ihr nur die Flucht nach vorn, und da tummelt sich so manches männliche Alpha-Tier. Sexuelle Auslese: Mangelhaft.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Tegernsee unter Tel.: 08022 - 9273860 oder direkt online im Webshop

Veranstaltungsdaten:
CHRISTINE EIXENBERGER - „Lernbelästigung“
Freitag, 12.5.2017 (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr)
Tegernsee, Ludwig-Thoma-Saal


STEPHAN ZINNER - „relativ simpel“

Von seinem eigenen, eigentlich ziemlich einfachen Lebensplan und den vielen Hürden berichtet Stephan Zinner in seinem neuen Programm „relativ simpel“. Eigentlich wäre das Leben ganz einfach: Geburt, Pubertät, Fortpflanzungspartner finden, wenn's klappt Kinder, gutes Bier trinken, in Würde alt werden, dann Sterben. Und bei all dem möglichst keinen Scherbenhaufen hinterlassen. Relativ simpel eben.

Aber immer, wenn einer sagt „relativ simpel“, zum Beispiel beim Regal-Aufbau oder bei der Wegbeschreibung, dann gibt es irgendwo einen Haken. Denn das Leben ist ein Hürdenlauf: Seien es nun die schnellen Besuche beim Münchner Kreisverwaltungsreferat, bei denen man schon an der Eingangstür scheitert, oder die kurzen Elternabende, die nur drei Stündchen Lebenszeit kosten.

Locker plaudernd und an der Gitarre spielend erzählt Zinner, auch bekannt als Nockherberg-Söder und aus Filmen wie „Dampfnudelblues“, Geschichten vom Leben und seinen Fallstricken. Der gebürtige Trostberger und Wahlmünchner Zinner hat einen guten Blick für die schrägen Momente im Leben. Er überspitzt sie zu irrwitzigen Szenen. Lügen muss er dabei kaum – jeder kennt diese Situationen im Alltag, bei denen man nicht weiß, ob man nun lachen oder weinen soll. Musikalisch unterstützt wird der dreifache Familienvater auf der Bühne von Andy Kaufman, der für sich ein anderes Daseinskonzept gewählt hat und in wilder Ehe lebt.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Tegernsee unter Tel.: 08022 - 9273860 oder direkt online im Webshop

Veranstaltungsdaten:
STEPHAN ZINNER - „relativ simpel“
Freitag, 27.10.2017 (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr)
Tegernsee, Ludwig-Thoma-Saal


DA BOBBE - „Zefix“

Da Bobbe, Publikumspreisträger des Oberpfälzer Kabarettpreises sowie Gewinner des ostbayerischen Kabarettpreises 2015, will sein Publikum mit seinem zweiten Kabarettprogramm „Zefix!“ wieder zum Lachen bringen. Er gilt als Senkrechtstarter wie er im Buche steht. Mit seinem ersten Programm „Facklfotz'n“ und als YouTube-Star machte er sich mit heimatverbundenen Musikvideos und seiner Kunstfigur, dem angetrunkenen Feuerwehrkommandant Brandlhuber Muk, einen Namen.

Er spielte auf bekannten Bühnen in ganz Bayern und Teilen Österreichs. Egal, ob im Münchner Schlachthof oder in großen Festzelten – mit seiner Steirischen und seinem brachialen Mundwerk hat er sich als Garant für bayerischen Humor erwiesen. Nun kommt er wieder mit neuen Geschichten, Liedern, seinem Kommandanten und weiteren Figuren auf die Bühne im Ludwig-Thoma-Saal.

Am Samstag, 25. November, um 20 Uhr ist es soweit: Bobbe zeigt in Tegernsee, dass sein Programm nicht nur Zefix heißt, sondern auch so ist – Zefix lustig, authentisch und bayerisch.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Tegernsee unter Tel.: 08022 - 9273860 oder direkt online im Webshop

Veranstaltungsdaten:
DA BOBBE - „Zefix“
Samstag, 25.11.2017 (Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr)
Tegernsee, Ludwig-Thoma-Saal


Das könnte Sie auch interessieren

loading

Passende Unterkünfte werden gesucht!
Diese Abfrage kann bis zu 30 Sekunden dauern.