bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_35

18. Int. Bergfilm-Festival Tegernsee 2021 - Non Stop I

Am 16.10.21

SCHALTHAUS – 10 Uhr – NON-STOP I

10:00 Uhr  Reinhard Karl – Wirklich oben bist du nie (Wdh.)

Harald Weiß | Konnotat | Deutschland | 113 Min. | deutsch

Reinhard Karl stand als erster Deutscher auf dem Mount Everest, er hat die Kletterschwierigkeitsskala aus ihrem Sechser-Korsett befreit und neue Wege in Bergfotografie und Alpinliteratur beschritten. Er war Aussteiger und Aufsteiger, konnte und wollte mehr als Autos reparieren, fand im Klettern und Bergsteigen ein Vehikel, in dem und durch das er sich entwickeln konnte. Bis zum Gipfel des Fitz Roy, wo die lange Suche nach seinem Ich zu ihrem Ende kam, ehe er wenige Monate später starb. 2021 würde er seinen 75. Geburtstag feiern.

ca. 12:05 Uhr   Die letzten ihrer Art – Seltene Nutztierrassen in Südtirol

Astrid Kofler, Helmut Lechthaler | Audiovision | Italien | 27 Min. | Südtiroler Dialekt

Das Schwarze Alpenschwein, die Blobe Ziege, das Zackelschaf, das kleine Buischa-Grauvieh und das Tiroler Haubenhuhn – allesamt sind sie die letzten ihrer Art. Bedroht sind eben nicht nur Nashörner, Geparden und Tiger. Auch in den Alpen gelten 133 der rund 170 autochthonen Nutztierrassen als gefährdet. Warum also in die Ferne schweifen, wenn sich hierzulande seit Generationen die Nutztiere an Gegebenheiten und Bedürfnisse angepasst haben, an ein lokales Umfeld, das sie robust werden ließ und in dem sie sich wohlfühlen?

ca. 12:40 Uhr   Abschied vom Vigiljoch

Günther Neumair | recmedia production | Italien | 45 Min. | deutsch

Als Traudl, die Wirtin vom Gasthaus Jocher, das Vigiljoch verlassen will, bricht für Hons (89) und Giedl (88) eine Welt zusammen. Seit 60 Jahren leben sie dort zusammen und können sich ein Leben ohne Traudl nicht mehr vorstellen. Sie kennen nichts anderes als ihr einsames, karges Dasein auf dem Joch. Traudl beschließt trotzdem, die beiden mitzunehmen und für sie und ihre 94-jährige Mutter im Tal eine Wohnung zu finden. Wird dieses Wohnexperiment gelingen? Wie werden sie den Abschied vom Joch verkraften? Können sie sich unten im Tal wohlfühlen?

 

Wichtige Hinweise

Aus gegenseitiger Verantwortung ersuchen wir die Besucher des Bergfilm-Festivals, die zur Festivalzeit geltenden Vorgaben der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, besonders die Abstands- und Hygieneregeln, einzuhalten und den Hinweisen der Saalbetreuer Folge zu leisten.

Grundsätzlich werden Sie gebeten:

▶ die Abstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen einzuhalten

▶ vor Betreten des Veranstaltungssaales die Hände zu desinfizieren

▶ bis zur Einnahme des Sitzplatzes eine FFP2-Maske / Mund-Nasen-Schutz zu tragen

▶ von körperlichen Begrüßungsformen Abstand zu nehmen

▶ sich die Hände gründlich zu waschen

▶ in die Armbeuge zu niesen und zu husten

Beim Einlass in die Säle gilt die 3G-Regel!

Wir ersuchen Impfzertifikate oder negative Testergebnisse unaufgefordert vorzuweisen. Für alle Besucher des Festivals besteht die Möglichkeit, sich vor Besuch der Veranstaltungen im Testzentrum im Medius, Kurgarten, testen zu lassen! Sollten Sie in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Erkrankten gehabt haben oder Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten, ersuchen wir Sie unbedingt, von einem Besuch der Veranstaltung Abstand zu nehmen. Gegenüber Teilnehmern, die diese Vorgaben nicht einhalten, müssen wir konsequent von unserem Hausrecht Gebrauch machen.

 

 


 

Termine im Überblick

am 16.10.21

Ticket direkt buchen

Impressionen

logo_blau_ohne-sponsor_500x500_33
logo_blau_ohne-sponsor_500x500_33
bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_35
bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_35
bff-neureuth_98
bff-neureuth_98
bff_logo_ohnesponsor_kaltenbrunn_manfredmanke_34
bff_logo_ohnesponsor_kaltenbrunn_manfredmanke_34
bff_promenade_98
bff_promenade_98