bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_12

19. Int. Bergfilm-Festival Tegernsee 2022 – Feuer, Eis und Wasser

Am 20.10.22

Back to Iran
Puria Ravahi | beech studios tree group | Deutschland | 37 Min. | deutsch
Wegen der islamischen Revolution musste Puria Ravahis Familie 1980 den Iran verlassen. 36 Jahre später führen ihn zwei Reisen gemeinsam mit einem Freund zurück: im Jahr 2016 in Purias Geburtsstadt Teheran und mit Skiern auf den 5.671 Meter hohen Damavand. 2022 erkunden sie auf Skitouren das Zagros-Gebirge mit vielen 4.000ern und reisen weiter nach Shiraz. Puria möchte seinen Vater dort besuchen. 2017 erhielt Puria Ravahi für „Last Exit“ den Preis des DAV für den besten Alpinfilm in der Kategorie „Erlebnisraum Berg“.


Gesichter mit Geschichten - Trude Dissertori
Astrid Kofler | Audiovision | Italien | 12 Min. | deutsch
Trude Dissertori, geboren 1932 in Tramin, ist in Südtirol wohl auf allen Gipfeln gestanden. „Knotten“ nennt sie diese. Keinen Sonntag hielt es sie zu Hause. Sie ist gewandert, geklettert, weit gereist. Sie hat – würde man die Kilometer zählen – mit den Langlaufskiern die Welt umrundet.


Leap of Faith
Fulvio and Nicolò Mariani | ICEBERG-Film | Schweiz | 23 Min. | italienisch/UT deutsch
Der Poncione d‘Alnasca ist ein wilder Berg mit Blick auf das Verzasca-Tal im Tessin. Nachdem Matteo Della Bordella 2016 mit Freunden in der 600 Meter hohen, schwindelerregenden Südwand eine neue Route mit hohem Schwierigkeitsgrad eröffnet hatte, kehrt er 2020 mit seinem Kletterpartner Alessandro Zeni zurück. In wenigen Tagen schaffen sie es, die gesamte Route frei zu klettern. Manche Sprünge ins Leere zum nächsten Standbein sind echte Glaubensbekenntnisse. Fulvio Mariani erhielt für seinen Film „Afghan Winter“ 2016 eine „Lobende Erwähnung der Jury“.


I Am North
Jochen Schmoll | Helliventures Filmproduktion | Deutschland | 17 Min. | deutsch
Die Alpinistin Caro North zieht es raus – in die Berge, in die Wand, hoch hinauf, ganz gleich auf welchem Erdteil. Mit 16 Jahren steht sie bereits auf dem Aconcagua (6.961 m) in Argentinien. Nicht nur ihre Expeditionen in Patagonien, Alaska, im Iran und im Himalaya prägen die junge Alpinistin, auch ihre Erfahrung als Bergführerin in den heimischen Schweizer Bergen. Im Porträt folgen wir ihr genau dorthin: hinauf in die eisigen Höhen, wo sich Caro North zu Hause fühlt. Die Filme von Jochen Schmoll wurden bereits vielfach in Tegernsee ausgezeichnet.


Kjerag Solo
Alastair Lee | Posing Productions | Großbritannien | 15 Min. | englisch
Pete Whittaker, bekannt für seine Weltklasse-Rissklettereien und Solo-Begehungen mit Seil, schlägt ein neues Kapitel an der Kjerag Big Wall (1.082 m) in Norwegen auf: Eine erfolgreiche Durchsteigung wäre für ihn die erste freie Solobegehung sowie die erste große Wandbegehung ohne die Sicherung durch ein Seil. Die Kamera ist hautnah dabei, wenn er Zug um Zug die immer schwieriger werdende ausgesetzte Linie hinaufklettert. Für „The Asgard Project“ erhielt Alastair Lee 2010 den Preis des Deutschen Alpenvereins in der Kategorie „Erlebnisraum Berg“.

Termine im Überblick

am 20.10.22

Ticket direkt buchen

Impressionen

logo_blau_ohne-sponsor_500x500_11
logo_blau_ohne-sponsor_500x500_11
bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_12
bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_12
bff-neureuth_95
bff-neureuth_95
bff_logo_ohnesponsor_kaltenbrunn_manfredmanke_19
bff_logo_ohnesponsor_kaltenbrunn_manfredmanke_19
bff_promenade_95
bff_promenade_95