bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_35

19. Int. Bergfilm-Festival Tegernsee 2022 - Non-Stopp I SA

Am 22.10.22

Mountain Lockdown
Luca Calzolari | Cervelli in Azione & Airpixel | Italien | 24 Min. | italienisch/UT englisch
Frühjahr 2020: Eine Journalisten-Gruppe macht sich an den letzten Wochenenden der Pandemie auf den Weg, um in Form eines Tagebuchs zu berichten, wie die Berge ohne Wanderer aussehen. Sie begehen Wege, die für alle zugänglich sind und normalerweise bei Touristen und Bergfreunden beliebt sind. Die Berge erscheinen leer, still und entfremdet. In einigen Fällen sind die Wege aus Sicherheitsgründen sogar bewacht oder gesperrt und es scheint, als würden die Tiere in den vom Menschen frei gelassenen Raum zurückkehren.


ca. 10:30 Uhr
Dhaulagiri is my Everest
Pavol Barabas | K2 studio | Slowakei | 65 Min. | slowakisch/UT deutsch
1984 bestieg Zoltán Demján zwei Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff. Zuerst bezwang er die Südwand des Lhotse Shar, dann den Südpfeiler des Mount Everest, wo das Wetter seinen Abstieg in ein Drama verwandelte. Die Lektion seines Lebens erhält er bei einem Erstbegehungsversuch am Dhaulagiri. An dessen senkrechtem Südwestpfeiler erwartet ihn nicht nur die höchste Schwierigkeit des Kletterns, sondern auch eine lebensverändernde Erkenntnis. Pavol Barabas’ Film “Metamorphoses of the Tatra Mountains” erhielt 2006 eine „Lobende Erwähnung der Jury”.


ca. 11:45 Uhr
Höhenrausch – Die Entwicklung der Höhenmedizin
David Pichler | Nicolai Niessen/berckwerk | Deutschland | 73 Min. | deutsch
Ein wissenschaftlicher, abenteuerlicher Dokumentarfilm über die Geschichte und Entwicklung der Alpin- und Höhenmedizin rund um die Capanna Regina Margherita im italienischen Monte-Rosa-Massiv, dem höchstgelegenen Bauwerk in Europa. Die Höhenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner gibt einen persönlichen Einblick in ihre Erfahrungen mit der Sauerstoffarmut in großen Höhen, während die medizinischenProfessoren Oswald Oelz und Peter Bärtsch in vielenAnekdoten über ihreForschungsergebnisse im Umgang mit der Höhenkrankheit berichten.


ca. 13:10 Uhr
Liebe Grüße aus dem Anthropozän
Lukas Ackermann | HSLU Luzern | Schweiz | 14 Min. | deutsch
Vier junge Erwachsene erkunden, besinnen und verabschieden sich in Form eines Briefes von ihrem liebsten Naturschauplatz. Wälder, Berge, Gletscher und Seen von überwältigender Schönheit folgen einander wie Postkarten, die vergeblich versuchen, diese Landschaften zu fixieren, die bald von Klimakatastrophen verändert werden, von denen diese Generation unweigerlich Zeuge werden wird.

Termine im Überblick

am 22.10.22

Ticket direkt buchen

Impressionen

logo_blau_ohne-sponsor_500x500_33
logo_blau_ohne-sponsor_500x500_33
bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_35
bff_logo_ohnesponsor_ansichttegernsee_35
bff-neureuth_98
bff-neureuth_98
bff_logo_ohnesponsor_kaltenbrunn_manfredmanke_34
bff_logo_ohnesponsor_kaltenbrunn_manfredmanke_34
bff_promenade_98
bff_promenade_98