20. Wissenschaftstage Tegernsee 2021 - Bioökonomie: "Nachhaltige Landwirtschaft"

Am 14.11.21

Wissenschaftstage Tegernsee
Natur & Technik erleben – begreifen – weiter denken

Die Idee

Das Tegernseer Tal. Was könnte besser dazu einladen, mehr über Natur zu erfahren und über die Wissenschaften, die davon handeln, als diese Landschaft? Mit den Wissenschaftstagen Tegernsee, die seit 2002 jährlich jeweils an einem Wochenende im Herbst stattfinden, werden Einheimische, Ausflügler und Touristen stärker für Natur und Wissenschaft und Technik interessiert. Freizeit und Weiterbildung sind hier kein Widerspruch. Die Themen sind wissenschaftszentriert, aber nicht durch die Wissenschaft selbst vorgegeben, sondern ergeben sich aus Fragen und Interessen der Laien und aus der lokalen Situation. Geboten werden Exkursionen, Führungen, Besichtigungen, Vorträge und Diskussionen, Filme und eigene Experimente. Die Wissenschaftstage Tegernsee bündeln Aktivitäten zur Wissensvermittlung: Einerseits durch Anbindung an übergreifende Initiativen wie die deutschlandweiten Wissenschaftsjahre und andererseits durch Einbindung bereits bestehender lokaler Einrichtungen und Initiativen, etwa den Schulen, Museen und Naturinformationsangeboten.

20. Wissenschaftstage Tegernsee 14. November 2021

Bioökonomie

Nachdem die Wissenschaftstage 2020 unter dem Motto „Die Corona-Krise in Politik, Wissenschaft und Medien“ im Rahmen von Online-Veranstaltungen stattfanden, hoffen die Verantwortlichen für 2021 wieder auf Präsenz-Angebote. Bis zum Sommer soll das Programmangebot veröffentlicht werden. Das Thema des Wissenschaftsjahres 2020/2021 „Bioökonomie“ und möglicher Umfeldveranstaltungen sind dafür die Basis

"Nachhaltige Landwirtschaft"

Smart Farming: Nachhaltige Landwirtschaft durch Digitalisierung?

Prof. em. Dr. Hans-Georg Frede, ehemaliger Leiter des Instituts für Landeskultur und Professor für Ressourcenmanagement, Justus-Liebig-Universität Gießen

Vortrag: Genom-editierte Pflanzen: Eine Chance für nachhaltige Landwirtschaft?

 Prof. Dr. Chris-Carolin Schön, Professorin am Lehrstuhl für Pflanzenzüchtung der TUM School of Life Sciences Weihenstephan, Technische Universität München

Termine im Überblick

am 14.11.21

logo_wtt__mitrahmen_farbe_1_1
logo_wtt__mitrahmen_farbe_1_1