2dorfszene-um-1965_2

Face-To-Face: Lesung mit Friedrich von Thun

Am 06.11.21

„Denn gegen die Liebe gibt es kein Heilmittel, weder in Form eines Tranks, einer Speise noch gemurmelter Zaubersprüche, keines, außer Kuss und Umarmung und Zusammenliegen mit nackten Leibern.“  

In überraschend klarer Sprache formulierte der Schriftsteller Longus vor 1.800 Jahren die zarte Liebesgeschichte zwischen den Findelkindern Daphnis und Chloé, die nach verschiedenen Abenteuern zueinander finden.
Der bekannte Schauspieler Friedrich von Thun leiht dem spätantiken Autor seine Stimme und liest Passagen aus dem Roman „Daphnis und Chloé“ mit musikalischer Untermalung.

Anmeldung bis zum Vortag über das Museum unter Te.  08022 3338. Begrenzte Teilnehmerzahl. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur unter der sogenannten "3-G-Regel" möglich. Bitte bringen Sie daher einen entsprechenden Nachweis mit.

Termine im Überblick

am 06.11.21

Impressionen

5marc-chagall_fruehlingswiese_7
5marc-chagall_fruehlingswiese_7
hauptbild_gulbransson_38, © Olaf Gulbransson Museum
hauptbild_gulbransson_38

© Olaf Gulbransson Museum

2dorfszene-um-1965_2
2dorfszene-um-1965_2