Wildkräuterführung - Wildkräuter zum Verzehr

Am 21.05.19

Mit Kräuterpädagogen heimische, essbare Wildkräuter erkennen und zubereiten! Sie wollen mit staatlich qualifizierten Kräuterpädagogen die Wildkräuter in unserer Gegend kennenlernen? Die Miesbacher Kräuterpädagoginnen Ulla Menke und Vroni Simon haben die Grundlagen sowohl der traditionellen Kräuterkunde als auch der Ethnobotanik gelernt. Wildpflanzen waren immer schon unsere Lebensgrundlage. Sei es für die Ernährung, als Baumaterial, für Kleidung oder als Heilmittel. Erst mit der Kultivierung einiger Pflanzen, die dann Grundnahrungsmittel wurden, ging die Verwendung von gesammelten Kräutern zurück. Dadurch verschwand aber auch Vielfalt in unserer Ernährung und nicht zuletzt eine Vielfalt an natürlichen sekundären Pflanzenstoffen, die für unsere Gesunderhaltung förderlich sind. Kräuterpädagogen zeigen uns Wildkräuter, die unseren Speisezettel bereichern können und zeigen, wie sie sicher erkannt werden. Die Qualifizierung erfolgte durch die Biologen Dr. Brigitte Klemme und Dr. Dirk Holtermann von der Gundermannschule. Wild-Kräuter gehören zu unserem Kulturgut, was sich in vielen alten Geschichten, Mythen, Märchen, Gedichten, Liedern und in der Malerei ausdrückt. In der Volksheilkunde sind sie von großer Bedeutung und sind oft Grundlage für die Entwicklung heutiger Medikamente.

Termine im Überblick

am 21.05.19

kraeuterbuffet_menke_2
kraeuterbuffet_menke_2