Ein Paar isst etwas am Leeberghof, © Hansi Heckmair

Das natürliche Erfolgsrezept

Ob auf der Alm oder am See, im Stüberl oder im Chateaux, das Tegernseer Tal ist reich an anspruchsvoller Kulinarik. Bei aller Vielfalt haben die Gastronomen alle das gleiche Ziel: eine hochwertige Esskultur zu pflegen. Und dafür haben sie alle den gleichen Hauptlieferanten: das Tegernseer Tal.

Die Kräuter im Leeberghof werden im eigenen Garten gepflückt, das Wild im Gasthof Aibl jagt Wirt Georg selbst im Hirschberg-Revier hinterm Haus. Die Heumilch für die Naturkäserei TegernseerLand liefern Kühe, die auf den Wiesen rund um den See grasen. Und unsere drei Sterneköche bereiten den fangfrischen Fisch aus dem Tegernsee oder der "Herzoglichen Fischzucht" in Kreuth zu.

Den so treffenden Spruch „Das Auge isst mit“ kann man bei uns getrost über den Tellerrand hinausführen. Im Tegernseer Tal liefert die Natur die Zutaten für den Genuss mit allen Sinnen. Und wenn sich unser Auge schon an der Schönheit der Landschaft nicht satt sehen kann – so schaffen es unsere Köche mit ihren hochwertigen Speisen.

Erfolgsrezept - Paar Leeberghof, © Hansi Heckmair

Das Auge isst mit

Im Tegernseer Tal liefert die Natur die Zutaten für den Genuss mit allen Sinnen.

Seit bereits einem Jahrzehnt vereinen sich unter dem Dach „Genießerland“ 11 ambitionierte Gastronomen und 5 heimische Produzenten, die die kulinarische Vielfalt des Tals wertschätzen, pflegen und mit handwerklicher Raffinesse auf den Teller bringen – als rustikale Bergküche genauso wie in erlesenen Gourmetgerichten.

Und auch einer der talentiertesten Köche Deutschlands feiert sein 10-jähriges Jubiläum: Seit einer Dekade schlägt nun Christian Jürgens als Küchenchef im Spitzenrestaurant „Überfahrt“ kulinarisch Wellen am Tegernsee. In dieser Zeit wurde er mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet und sowohl vom „Feinschmecker“ wie auch dem Gault Millau zum „Koch des Jahres“ gewählt. Auch er, der „die Region auf dem Teller inszeniert“, findet die Inspiration für seine Küchenkunst in der Natur rund um den See.