Frau und Mann gehen spazieren, © Hansi Heckmair

Das Na­tur­ta­lent

Gesundheit ist im Tegernseer Tal eine natürliche Sache. Sie kommt von ganz tief unten und von weit oben. Sie speist sich aus mineralhaltigem Gestein und heilsamen Quellen. Kein Wunder, dass schon vor Jahrhunderten die Menschen in unser Tal pilgerten - obwohl die kraftspendende Wirkung einst durchaus als Wunder gefeiert wurde.

Das Tegernseer Tal ist ein vielseitiges Naturtalent – außergewöhnlich in seiner Schönheit, in seiner Vielfalt und in seiner Wirkung. Es ist ein Ort, wo die Dinge zusammenfließen und die kontrastreiche Berg- und Seewelt all ihre Kräfte entfaltet. Diese besondere Landschaft hat uns ein wertvolles Bewusstsein für die heilenden Kräfte der Natur geschenkt, das seit Jahrhunderten gepflegt wird. Das Wissen ist tief verwurzelt, ob in den Hausapotheken im Tal, bei unseren Kräuterexperten oder den renommierten Medizinern, die in den hochmodernen Gesundheitszentren rund um den Tegernsee praktizieren.

Pflanze mit Früchten, © Hansi Heckmair

Die hei­len­den Kräf­te der Na­tur

Das Wissen ist tief verwurzelt, ob in den Hausapotheken im Tal, bei unseren Kräuterexperten oder den renommierten Medizinern, die in den hochmodernen Gesundheitszentren rund um den Tegernsee praktizieren.

Es ist eine lange Geschichte, die wir von der Nutzung der natürlichen Ressourcen im Tegernseer Tal erzählen könnten. Zum Beispiel von der Entdeckung der Heilquelle im 9. Jahrhundert, auf der die Quirinuskapelle errichtet wurde. Noch heute waschen sich Besucher hier mit dem Wasser aus dem Ziehbrunnen ihre Augen. Oder von den Wallfahrern im Mittelalter, die aus aller Herren Länder an den Tegernsee pilgerten, um die entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung des Steinöls zu erfahren. Und natürlich von der stärksten Jod-Schwefel-Quelle Deutschlands, auf die man Anfang des 20. Jahrhunderts stieß und die seitdem ihre heilende und pflegende Wirkung tagtäglich unter Beweis stellt.

Besonders schön ist, dass unser Naturtalent so einfach und mit allen Sinnen erlebbar ist. Es ist eine Landschaft, in der man die Kraft spürt, in der man auftanken kann und die Körper, Geist und Seele in Einklang bringt – in Ruhe wie in Bewegung. Ob man auf dem Steg seine Füße baumeln lässt oder nach einer wunderschönen Tour an der Kapelle auf dem Riederstein sitzt, das ganze Tal überblickend. Ob man auf der Alm die Bergluft einsaugt oder die malerischen Winkel erwandert. Welche Wege man auch geht, das heilsame Erbe von Berg und See ist überall zu spüren.

Impressionen

Pflanze mit Früchten, © Hansi Heckmair
Pflanze mit Früchten

© Hansi Heckmair

Frau riecht an der Pflanze, © Hansi Heckmair
Frau riecht an der Pflanze

© Hansi Heckmair

Naturtalent - Frau steht mit den Füßen im Wasser, © Hansi Heckmair
Naturtalent - Frau steht mit den Füßen im Wasser

© Hansi Heckmair