Pferdegespann am Rosstag, © Der Tegernsee, Hansi Heckmair

Rosstag

Der Festtag für die geschmückten Rösser ist nicht wegzudenken aus dem Veranstaltungskalender in Rottach-Egern. Unter dem Motto „d´Fuhrleut kemman z´am“ wurde er vor über 50 Jahren von Pferdeliebhaber Thomas Böcke († 2007) begründet. Im Mittelpunkt stehen Pferde, Kutschen, Chaisen, Landauer und die ganze Vielfalt alter Wägen mit den dazugehörigen Anspannungen. Über 200 prächtig herausgeputzte Pferde, vor restaurierte Wägen gespannt, ziehen durch den Ort. Vom einfachen, einspännigen Almkarren bis hin zum zehnspännigen Zug vor historischer Prachtkutsche gibt es alles zu sehen, was noch vor über hundert Jahren das Straßenbild beherrschte. Althergebracht empfangen Mensch und Tier in Ellmau den Segen der Geistlichkeit. Der Zug führt zum Festplatz in Enterrottach, begleitet von Blaskapellen aus dem In- und Ausland, vom Spielmannszug und von diversen Trachtengruppen, wie z.B. den Rottacher Goaßlschnalzern.

Impressionen

Rosstag Rottach-Egern, © Der Tegernsee, Hansi Heckmair
Rosstag Rottach-Egern

© Der Tegernsee, Hansi Heckmair

Reiterinnen am Rosstag, © Der Tegernsee, Hansi Heckmair
Reiterinnen am Rosstag

© Der Tegernsee, Hansi Heckmair

Pferdeschmuck, © Der Tegernsee, Hansi Heckmair
Pferdeschmuck

© Der Tegernsee, Hansi Heckmair

Pferdegespann am Rosstag, © Der Tegernsee, Hansi Heckmair
Pferdegespann am Rosstag

© Der Tegernsee, Hansi Heckmair