Großer Pferdefestzug mit restaurierten, alten Wägen, Kutschen, Landauern und Chaisen in einem fünf Kilometer langen Zug zum Festplatz im Ortsteil Enterrottach ziehen. , © Hansi Heckmair

Rosstag Rottach-Egern

d´Fuhrleut kemman z’amm

Der Rosstag 2021 findet aufgrund der geltenden Hygieneschutzbestimmungen leider nicht statt. 

Vor über 50 Jahren lud der Pferdeliebhaber Thomas Böck († 2007) erstmals unter dem Motto „d´Fuhrleut kemman z’amm“ zu diesem Fest ein.

Seitdem stehen in Rottach-Egern immer am letzten Sonntag im August die Rösser im Mittelpunkt des Geschehens. Tausende von Zuschauern säumen den Weg, wenn über 200 Pferde mit restaurierten, alten Wägen, Kutschen, Landauern und Chaisen in einem fünf Kilometer langen Zug zum Festplatz im Ortsteil Enterrottach ziehen.

Althergebracht empfangen Mensch und Tier an der eigens für diesen Tag erbauten Rosskapelle den Segen der Geistlichkeit und zeigen sich den wartenden Gästen bei einem „Schaufahren“.

Blaskapellen, Spielmannszüge und Trachtengruppen begleiten und unterstützen sie dabei tatkräftig.

 

Impressionen

Rosstag Rottach Egern, © Hansi Heckmair
Rosstag Rottach Egern

© Hansi Heckmair

Rosstag Rottach Egern , © Hansi Heckmair
Rosstag Rottach Egern

© Hansi Heckmair

Rosstag Rottach Egern, © Hansi Heckmair
Rosstag Rottach Egern

© Hansi Heckmair

Rosstag Rottach Egern, © Hansi Heckmair
Rosstag Rottach Egern

© Hansi Heckmair

Rosstag Rottach Egern, © Hansi Heckmair
Rosstag Rottach Egern

© Hansi Heckmair

Rosstag Rottach Egern, © Hansi Heckmair
Rosstag Rottach Egern

© Hansi Heckmair