Brandner Kasper auf der Waldbühne, © Andreas Kern_Hanno

Waldbühne frei für den Brandner Kasper

Das kam gut an – und kein Wunder! Die großartige Inszenierung „De G’schicht vom Brandner Kasper“ des Tegernseer Volkstheaters nach einer Erzählung von Franz von Kobell wurde mit großer Begeisterung angenommen. Auch in diesem Jahr lockt sie wieder das Publikum auf die Waldbühne der Spielbank – am 16./17./18. Juli 2019.

Tegernsee, 27.06.2019. Die Inszenierung avanciert zum neuen Dauerbrenner: Gleich an drei Spieltagen führt das Tegernseer Volkstheater „De G‘schicht vom Brandner Kasper“ in diesem Sommer auf der Waldbühne der Spielbank Bad Wiessee auf – und zwar am 16., 17. und 18. Juli. Jedes Kind in Bayern kennt den Brandner Kasper und den „Boandlkramer“, die wenigsten jedoch wissen, dass sein Erfinder Franz Kobell ihn genau hier am Tegernsee entwickelt hat. Und zwar siedelte er die Geschichte im schönen Alpbachtal an, weil es ihm selbst so schön erschien, als sei es das Paradies. Drum zieht auch der Brandner Kasper vor, in diesem irdischen Paradies zu bleiben, statt in den Himmel zu wechseln. Und wo wäre das Stück besser angesiedelt, wenn nicht im Kasino – spielt der Held doch schließlich mit dem Tod im Kartenspiel um sein Leben, indem er sein Gegenüber mit Kerschgeist besticht. Die Annäherung der beiden Figuren ist das Herzstück der Geschichte, die Ensemble-Leiter Andreas Kern gekonnt inszeniert. Brandner (hervorragend dargestellt von Hanno Sollacher) bringt den Sensenmann trickreich dazu, ihn zu verschonen. Der Tod (Andreas Kern in einer Paraderolle) muss fortan in jeder riskanten Situation verhindern, dass Brandner stirbt, da er ihm ja ein Leben in Gesundheit bis zu seinem 90er versprochen hatte. Die beiden umkreisen einander, treten in Beziehung, weil sie einander nicht loswerden können. Die großartige Darstellung von den beiden Hauptdarstellern begeistert, und das restliche Ensemble unterstützt in dieser turbulenten bayerischen Kult-Komödie mit großem Können.

Als Casino-Exklusivangebot erhält jeder Gast nach der Vorführung ein Stamperl „Kerschgeist“, eine Sonderabfüllung der Destillerie Liedschreiber für diesen außergewöhnlichen Anlass. Außerdem erhält jeder Zuschauer freien Eintritt in die Spielsäle, 4,00 Euro VIP-Jetons und ein Demo-Spiel im Roulette.

Eintritt: 34,00 Euro (zzgl. Systemgebühren). Bei ungünstiger Witterung findet das Konzert in der Winner’s Lounge statt, die Entscheidung wird jeweils am Spieltag bis 12 Uhr gefällt.

Ort: Waldbühne/ Spielbank – Bad Wiessee (Bei schlechtem Wetter in der Winner’s Lounge) 

Tickets sind in allen Tourist-Informationen am Tegernsee, unter www.tegernsee.com, bei München Ticket und an der Casino-Rezeption Tel. 08022/98350 erhältlich.

Pressekontakt: Tegernseer Tal Tourismus GmbH, Claudia Mach, Hauptstraße 2, 83684 Tegernsee, Tel. 08022/92738-25, presseservice@tegernsee.com