Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 1 , © Gertraud Gruber

Die Grande Dame der Ganzheitskosmetik

Das Geheimnis eines langen und gesunden Lebens

Wir gratulieren herzlich - die Grande Dame der Ganzheitskosmetik wurde am 24. Mai 2021 100 Jahre alt.

Körper und Geist beweglich halten, Gesundes essen, der Haut etwas Gutes tun und immer mal wieder tief durchatmen. Was aktuell landauf-landab in Wellnesseinrichtungen und Spas gepredigt wird, bildet seit 65 Jahren die Essenz ihres beruflichen Wirkens. Im Jahr 1955 gründete Gertraud Gruber in Rottach- Egern am Tegernsee die 1. Schönheitsfarm Europas. Sie verwirklichte dort alles, was im heutigen Verständnis von Ganzheitlichkeit zusammengehört – mit einem wichtigen Unterschied: Gertraud Gruber ging diesen Weg zu einer Zeit, in der die Kosmetikbranche, aber auch die Frauen selbst, unter „Schönheit“ in erster Linie das äußerliche Verstecken von Unzulänglichkeiten verstanden. Dass die Pionierin selbst das beste Beispiel für die Wirksamkeit ihrer Ideen darstellt, ist schon oft beschrieben worden.

Vom Traum zur Vision

Ursprünglich wollte Gertraud Gruber klassische Tänzerin werden und besuchte in ihrer Geburtsstadt München die Tanzschule von Isadora Duncan. Als der Zweite Krieg die Verwirklichung dieses Traumes verunmöglichte, legte sie stattdessen die Prüfungen zur Heilgymnastin ab, krempelte die Ärmel hoch und arbeitete im Lazarett. Nach Kriegsende absolvierte sie die Kosmetikschule und heiratete den Rottacher Josef Gruber. In der Anfangszeit fuhr sie mit dem Rad zu ihren Kundinnen. Geprägt durch die Entbehrungen der Nachkriegszeit, war ihr Kosmetik allein zu wenig und oberflächlich. Sie entwickelte die Vision von der Ganzheitlichkeit in der Schönheitspflege und war damit ihrer Zeit weit voraus. In das Haus, das noch heute das Herzstück der 1955 gegründeten Schönheitsfarm ist, ließ sie bald einen Wellnessbereich einbauen.

Der Glaube versetzt Berge

Für ihre Vision gemeinsam mit ihrem Ehemann in den Anfangsjahren hoch verschuldet und von den Einheimischen mit ihrer „Runzelranch“ belächelt, ließ sich Gertraud Gruber nicht beirren und hielt an ihrem Grundgedanken fest – dass Schönheitspflege sich nicht auf das Äußere beschränken dürfe. Ihr ganzheitlicher Ansatz umfasste neben den wohltuenden Behandlungen auch gesunde Ernährung und sanfte Bewegung. Zudem gelang es der Visionärin hervorragend, ihren Klientinnen eine die positive Lebenseinstellung zu vermitteln, gepaart mit der Idee, sich selbst und seinen Körper liebevoll zu behandeln und gut zu pflegen.

Von der Weisheit der Pionierin lernen

„Schützen Sie Ihre Haut, pflegen Sie Ihre inneren Organe. Essen Sie gute, naturbelassene Lebensmittel [...]. Genießen Sie das Leben, seien Sie fröhlich, wach für Neues und vergleichen Sie sich nicht dauernd mit anderen. Frauen neigen dazu, jedes Körperteil einzeln zu kritisieren. [...] So ein Unfug. Wir sollten liebevoll und achtsam mit unserem Körper umgehen. [...] Wer körperlich beweglich bleibt, ist es meistens auch geistig. Elastizität ist Jugend. Wer starr wird, wirkt alt.“

Impressionen

Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 5, © Gertraud Gruber
Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 5

© Gertraud Gruber

Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 2, © Gertraud Gruber
Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 2

© Gertraud Gruber

Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 3, © Gertraud Gruber
Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 3

© Gertraud Gruber

Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 4, © Gertraud Gruber
Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 4

© Gertraud Gruber

Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 6, © Gertraud Gruber
Gertrud Gruber - Schönheitsfarm am Tegernsee Bild 6

© Gertraud Gruber