enzianhuette-garten, © Enzianhütte

Enzianhütte

Gemütlichkeit und Gaumenfreuden am offenen Kaminfeuer

Wohlig warm prasselt das Feuer im offenen Holzkamin inmitten der urigen Gaststub‘n. Das ist nicht nur ausgesprochen gemütlich, sondern ein Fest für alle Sinne. Thomas Hagn bereitet auf dem offenen Holzofengrill nämlich auch das berühmte Grillfleisch und Roastbeef für seine Gäste zu. Dabei kann man zusehen – und man schmeckt es natürlich auch. Darüber hinaus sind die hausgemachten Suppen und der knackige Feldsalat mit Putenbrust oder röschem Speck & Ei bei den Stammgästen sehr beliebt. 

Wohlig brennendes Feuer

Der gemütliche holzvertäfelte Gastraum mit den schönen massiven Holztischen und Schieferplatten bietet Platz für bis zu 50 Personen. Besonders wenn es draußen kalt oder regnerisch ist, freut sich jeder über ein behagliches Plätzchen. Am begehrtesten sind die Tische mit Blick aufs Kaminfeuer, deshalb empfiehlt es sich insbesondere an den Wochenenden zu reservieren.

Geheimtipp im Grünen

Wie ein Geheimversteck präsentiert sich der urige Garten der Enzianhütte, wo sich an den Wänden des L-förmigen Holzbaus Tische und Bänke reihen. An den Abenden findet sich hier ein gemütliches Plätzchen, wärmende Decken inklusive. Nicht selten sogar bei Regen genießen die Gäste geschützt von Dach und Hauswand die stille Aussicht auf alte Obstbäume und Wallberg.

Enzianschnaps und Familiengeschichte

Mit der Brennerei von Enzianschnaps und einer kleinen Blockhütte fing die Urgroßmutter einst an. Neben dem Blockhaus kam 1904 die „Villa Enzianhütte“ hinzu, das heutige Wohnhaus der Hagens. 1970 wurde die ursprüngliche Blockhütte abgerissen und in der heutigen rechtwinkligen Form wiederaufgebaut. Wenn es morgens schon nach süßen Backwaren duftet, ist Konditormeister Max Hagn am Werk, der in der Confiserie Hagn in der Seestraße in Rottach-Egern seine Torten- und Pralinen verkauft. Und natürlich wird immer noch Enzianschnaps ausgeschenkt, wie zu Zeiten der Urgroßmutter.

30 Minuten Fußweg vom See

Vom Seeforum Rottach-Egern gelangt man auf einem schönen Uferweg entlang der Rottach in etwa einer halben Stunde zum Ortsteil Kalkofen und der Enzianhütte. Am Rottachdamm befindet sich auch der Baumpfad, der 20 heimische Baumarten vorstellt.

 

Allgemeiner Hinweis!

Die auf dieser Seite angegebenen Öffnungszeiten basieren auf den uns vorliegenden REGULÄREN Öffnungszeiten!

Kurzfristige Änderungen erfahren Sie auf der Homepage des Anbieters (siehe Link) oder telefonisch unter der angegebenen Telefonnummer!

Wir bitten um Verständnis.

Impressionen

enzianhuette-kamin, © Enzianhütte
enzianhuette-kamin

© Enzianhütte

14, © Enzianhütte
14

© Enzianhütte

enzianhuette-garten, © Enzianhütte
enzianhuette-garten

© Enzianhütte

enzianhuette-kamin, © Enzianhütte
enzianhuette-kamin

© Enzianhütte

enzianhuette-historisch-01, © Enzianhütte
enzianhuette-historisch-01

© Enzianhütte