Evangelisch-Lutherische Christuskirche Tegernsee

Erbaut wurde die Christuskirche 1894 vom königlichen Professor und Baumeister Albert Schmidt aus München. Es gelang ihm eine Synthese zwischen romanischen und gotischen Elementen, aber auch zwischen traditioneller Handwerkskunst und Ingenieurtechnik (Dachstuhl). Die Kirche wurde seit ihrer Erbauung dreimal grundlegend renoviert und dabei teilweise stark verändert. Betritt man den Innenraum der Christuskirche, so ist man zunächst von der Helligkeit überrascht. Sie geht auf die lichte und angnehme Farbgebung, sowie auf die großen bunten Kirchenfenster zurück. Weiter fällt dem Besucher der Kirche sofort die Kanzel mit ihrem reichen Schnitzwerk ins Auge. Unterhalb der Kanzel befindet sich der Taufstein. Er wurde 1896 von dem Bildhauer Adam Kleinschroth gearbeitet.

Evangelisch-Lutherische Christuskirche Tegernsee
Evangelisch-Lutherische Christuskirche Tegernsee