der-laden-hut-schatz, © Hut Schätz

Gottfried Schätz - Der Hutmacher am Tegernsee

Das Hutgeschäft der Familie Schätz besteht bereits seit fast 125 Jahren und das Hutmacher-Handwerk im Ortskern von Tegernsee wird nun bereits in der vierten Generation fortgeführt.

Doris Gollé-Leidreiter, Tochter des „Huaterers“ Gottfried Schätz, führt derzeit mit viel Geschick und Ideenreichtum das Geschäft in der Rosenstraße. Hier bietet sie ihren Kunden die Vielfalt der Kopfbedeckungen an. Viele Modelle, darunter natürlich auch die traditionellen Filz-und Velourshüte, werden in der eigenen Werkstatt gefertigt. „Wir legen sehr viel Wert auf die handwerkliche Qualität unserer Werkstatt“, sagt die Unternehmerin. Die Qualität aus dem Hause Schätz ist nicht nur bei Privatpersonen gefragt, auch zahlreiche Traditions-und Trachtenvereine rüsten ihre Mitglieder mit handgemachten Hüten vom Tegernsee aus.  

Auch die zur Ergänzung des Sortiments mit Kopfbedeckungen und Accessoires von namhaften Firmen, z.B. modische Hüte in Filz oder Stroh, Mützen, Schals, Handschuhe und Tücher zeigen die langjährige Erfahrung in der Branche.

Ergänzt wird die Qualität des „Hutmachers am Tegernsee“ durch eine sachkundige Beratung. Die Mitarbeiter von „Hut Schätz“ arbeiten dort bereits seit vielen Jahren und besitzen eine hohe Fachkenntnis. Auch die Tochter von Doris Gollé ist inzwischen mit großem Engagement in Werkstatt und Laden tätig. Alle im Geschäft sind nicht nur bestens mit der Herstellung der Hüte vertraut, auch für passendes Zubehör haben sie immer eine optimale Empfehlung parat. Denn gerade bei Trachten-und Jagdhüten sind Federn, Abzeichen oder Bärte von Gams, Hirsch oder Dachs eine perfekte Ergänzung. 

 

Impressionen

der-laden-hut-schatz, © Hut Schätz
der-laden-hut-schatz

© Hut Schätz

das-ladengeschaft-von-aussen-hut-schatz, © Hut Schätz
das-ladengeschaft-von-aussen-hut-schatz

© Hut Schätz

haus-schatz-tegernsee-hut-schatz, © Hut Schätz
haus-schatz-tegernsee-hut-schatz

© Hut Schätz