closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Die Tegernseer Berge

Die Tegernseer Bergwelt - ein Paradies für Gipfelstürmer

Stolz recken die Tegernseer Berge ihre Häupter gen Himmel und scheinen nur darauf zu warten, von Natur liebenden Gipfelstürmern erklommen zu werden. Alpinistische Herausforderungen sucht man hier zwar vergeblich, dafür versprechen die sanften Riesen aber ein aussichtsreiches Wandervergnügen mit einer gehörigen Portion Gemütlichkeit. Schon manch einer soll hier seine zweite Heimat gefunden haben.


Mit ihrer geografischen Lage zwischen der Isar im Westen und dem Tegernsee im Osten zählen die Tegernseer Berge zu den Bayerischen Voralpen und bilden damit den westlichen Teil des Mangfallgebirges. Indem sie vor den Hochalpen angesiedelt sind, fungieren sie gleichsam als Logenplätze mit viel versprechenden Aussichten auf die wahren Gebirgsriesen – und genau darin liegt auch ihr Reiz, den es auszukosten gilt. Bergliebhabern bieten die Tegernseer Berge einen unerschöpflichen Reichtum an einfachen, zum Teil aber auch anspruchsvolleren Touren, die von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Das wohl bekannteste Bergmassiv am Tegernsee ist der Wallberg im Süden des Tales. Unübersehbar wacht es über den Ort Rottach-Egern und kann per pedes oder Gondel erobert werden. Zu den weiteren Berg-Klassikern zählen der Hirschberg und der markante Felszahn des Leonhardstein bei Kreuth sowie die Aueralm bei Gmund. Wer von der Stadt Tegernsee aus starten möchte, sollte das Neureuthhaus auf keinen Fall verpassen. Gleich gegenüber, am anderen Ufer, warten die bevorzugten Touren mit dem Ausgangspunkt Bad Wiessee: der Fockenstein und die Aueralm. Das Schöne an der Tegernseer Bergwelt: Hier ist der Wanderer nicht an eine bestimmte Jahreszeit gebunden, viele der Ziele  bleiben auch im Winter begehbar, so z.B. Hirschberg, Seekarkreuz, Schönberg, Hochplatte, Schildenstein, Fockenstein und Risserkogel.

Und: Der Berg ruft nicht umsonst: Die gleichmäßige Belastung des Bewegungsapparats bei der Wanderung birgt nicht nur einen hohen Gesundheitswert, auch die Seele wird beim Wandern gespeist. Wer schon einmal auf dem Berg war, kennt das befreiende Gefühl, das sich einstellt, sobald das Gipfelbuch in Sichtweite und der Himmel in greifbare Nähe rückt: Freiheit. Doch die Freude des Bergwanderns muss nicht zwangsläufig im Erklimmen der Bergspitze liegen. In Zeiten bewirtschafteter Almen und Hütten gipfelt das Berg- und Landschaftserlebnis oft schon im Erreichen einer dieser urigen Gaststuben. Wem das alles dennoch zu wenig Herausforderung bietet, der findet im doppelgipfligen Massiv von Ross- und Buchstein sowie am Plankenstein zwei ausgewählte Gebiete für Kletterabenteuer.

Wer sich als Gipfelstürmer versuchen und hoch hinaus möchte, ist am Tegernsee goldrichtig. Das Tegernseer Tal, auch bekannt ob seines heilenden Klimas, bietet zahlreiche Bergtouren in den bayerischen Voralpen. Alpinistische Herausforderungen sucht man zwar eher vergeblich, stattdessen gibt es aber etwas viel Besseres: Die Mischung aus Sport und bayerischer Gemütlichkeit. Als typische Voralpenregion hat der Tegernsee Berge für Normalsterbliche zu bieten, nicht zu hoch und eher von sanften Formen. So kommen auch Familien auf ihre Kosten, ohne den nötigen Atem zu verlieren. Einmal oben angekommen, hat man einen wunderbaren Blick auf die Alpen-Riesen. Inspirationen für leichte, mittelschwere und schwere Touren gibt es hier.

Vom Tegernsee fährt die Suttenbahn, vom benachbarten Spitzingsee aus gondelt eine Sesselbahn zum Stümpfling sowie eine Kabinenbahn zum Taubenstein (1.693 Meter). Somit sind die alpinen Gebiete auch für Wanderer mit weniger Kondition und vor allem für Familien „kinderleicht“ zu erreichen. Und wenn unterwegs der Magen knurrt: Am Wegesrand laden gemütliche Hütten und Gasthöfe zur Brotzeit auf der Sonnenterrasse ein. Gratisblick über die zauberhafte Bergwelt inklusive. Die Jagahütt´n auf dem Stümpfling und die Berggaststätte auf dem Taubenstein verwöhnen die Wanderer und Bergfreunde mit Brotzeiten und regionalen Spezialitäten.

» Eine Übersicht zu der Tegernseer Bergwelt bietet die 
"WanderTraum"-Panoramakarte

Nach oben



Das könnte Sie auch interessieren

loading

Passende Unterkünfte werden gesucht!
Diese Abfrage kann bis zu 30 Sekunden dauern.