Freihaus Brenner, © Christoph Schempershofe

Frei­haus Bren­ner

Mit Blick auf grüne Bergwiesen und den im Sonnenlicht glitzernden Tegernsee genießen die Gäste im Freihauses Brenner den kulinarischen Reichtum der Region. Der Clou: Die Speisekarte entstand in zahlreichen Gesprächen mit den Einheimischen. So findet man in dem ehemaligen lehensfreien Anwesen des Klosters Tegernsee Gerichte der ursprünglichen, einheimischen Küche.

Doch auch mit internationalen Spezialitäten kann der Küchenchef Dirk Welker aufwarten: Die jährlichen Krustentierwochen im November sind weit über die Region hinaus bekannt. Zudem legt er großen Wert auf lokale Produkte und aromatische Zutaten, die in bester Qualität von regionalen Produzenten bezogen werden. Abgerundet werden die Gänge mit den passenden Weinen aus der erlesenen Sammlung von 140 internationalen Flaschen. Wer nach einer gemütlichen Wanderung auf einen Kaffee kommt, der findet außerdem eine erstklassige Auswahl hausgemachter Mehlspeisen, Kuchen und Desserts vor.

Die schönste Motivation ist, dass sich unsere Gäste wohlfühlen

1870 erhielt der damalige Besitzer des Freihauses, Johann Lerch, die Berechtigung zum Ausschank von Bier und der Verabreichung von Speisen. Christine und Josef Brenner setzten diese Tradition fort. „Wir legen großen Wert auf die regionale Esskultur und die dazugehörige Gemütlichkeit. Freunde der bayerischen Lebensart sollen sich hier genauso wohl fühlen wie Gourmets“, sagt Christine Brenner. Um das passende Ambiente zu diesem Credo zu schaffen, dekoriert sie das Restaurant je nach Jahreszeit oder Anlass mit edlen Stoffen, mal in erfrischenden, mal in warmen Farben, mit üppigen Blumenarrangements und vielen kleinen Details.

An sonnigen Tagen genießen die Gäste die frische Luft auf den Sonnenterrassen und den einzigartigen Blick auf den See.

Zudem bietet das Haus viel Raum für private und geschäftliche Veranstaltungen. In der rustikalen Herbert-Beck-Stube mit direktem Zugang zur Veranda finden ca. 50 Personen Platz. Für Feste und Veranstaltungen mit bis zu 80 Personen können die Fenster zwischen Herbert-Beck-Stube und Salettl herausgenommen werden, so dass es sich dort wunderbar feiern lässt. Die überdachte Südterrasse/Wintergarten mit dem bezaubernden Seeblick bietet bis zu 160 Personen Platz. Ideale Voraussetzungen zum Heiraten am Tegernsee. Im Winter wird der Wintergarten zu einer gemütlichen Almhütte mit rustikalem Altholz umgebaut, die sich optimal für größere (Weihnachts-)Feiern für bis zu 140 Personen eignet.

Impressionen

Freihaus Brenner, © Christoph Schempershofe
Freihaus Brenner

© Christoph Schempershofe

ttt_cs_freihaus_brenner-38
ttt_cs_freihaus_brenner-38
hauss_aussenansicht2018_2
hauss_aussenansicht2018_2
Freihaus Brenner, © Freihaus Brenner
Freihaus Brenner

© Freihaus Brenner

Freihaus Brenner, © Freihaus Brenner
Freihaus Brenner

© Freihaus Brenner

Freihaus Brenner, © Christoph Schempershofe
Freihaus Brenner

© Christoph Schempershofe

Freihaus Brenner, © Christoph Schempershofe
Freihaus Brenner

© Christoph Schempershofe